Programm/ПРОГРАМА

Programmheft / Програма (ПДФ)

ПРОГРАМА (ПДФ)

Programmflyer (pdf)

Zerrissene Loyalitäten:
Politische und kulturelle
Orientierungen im Ersten Weltkrieg
Bukowina, Galizien, Bessarabien

Tscherniwzi/Czernowitz (Ukraine), 28. bis 30. Mai 2015

Eine internationale Tagung des
Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS)
an der Ludwig-Maximilians-Universität München
und der
Nationalen Jurij-Fedkowytsch-Universität Tscherniwzi

PROGRAMM
(Stand: 22.05.2015)

 

28. Mai (Donnerstag)

Ort: Roter Saal (Tscherwonyj sal), Universität Tscherniwzi,
Zentralgebäude Nr. 5 (Zentralnyj Korpus), Kotsjubynskyi Str. 2

9.00 Uhr – Begrüßung:
Prof. Dr. Stepan Vasyliovych Melnychuk, Rektor der Universität Czernowitz
Hon.-Prof. Dr. Konrad Gündisch, Direktor des IKGS München

Grußworte:
S. E. Dr. Christof Weil, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine
Gesandter Dr. Jakub Forst-Battaglia, Direktor des Österreichischen Kulturforums Kiew/Kyjiw
Dr. Eleonora Moldovan, Generalkonsulin von Rumänien in Czernowitz

Einführung: Tagungsinhalte und -ziele (Prof. Dr. Oleksandr Dobrzanskyy und Dr. Florian Kührer-Wielach)

9.30 – 11.30 Uhr

I. Zwischen Imperien

Wolodymyr Fisanow (Czernowitz): The Evolution of Mental Attitudes in the Austro-Hungarian and the Russian Empire in World War I (Abstract) (Анотації)
Oleksandr Dobrzanskyy / Yuriy Makar (Tscherniwzi): Ethnische Gruppen in der Bukowina während der drei russischen Besatzungsphasen (1914-1917) (Abstract) (Анотації)
Hans-Joachim Hahn (Aachen): Von der Front nach Zion – Jüdische Sichtweisen auf den Ersten Weltkrieg im Osten Europas (Abstract) (Анотації)

11.30 Uhr – Kaffeepause

12.00 – 14.00 Uhr

II. Akteure: Politiker, Literaten, Geistliche

Mariana Hausleitner (Berlin): Konfliktfelder zwischen Rumänen und Ukrainern in der Bukowina 1913 bis 1919 (Abstract) (Анотації)
Peter Rychlo (Czernowitz/Tscherniwzi): Westukrainische Autoren um die Zeit des Ersten Weltkrieges (Abstract) (Анотації)
Ionela Zaharia (Graz,Klausenburg/Cluj-Napoca): Der rumänische und ruthenische Militärklerus aus der Bukowina während des Ersten Weltkriegs (Abstract) (Анотації)

14.00 Uhr – Mittagessen

15.00 – 17.30 Uhr

III. Tagebücher und Erinnerungen

Isabel Röskau-Rydel (Krakau/Kraków): Der Erste Weltkrieg an der Ostfront. Galizien in Tagebüchern, Briefen und Erinnerungen von Deutschen und Österreichern (Abstract) (Анотації)
Olaf Terpitz (Wien): An-Skis „togbukh fun khurbm“. Zwischen Sprachen, Zeiten und Regionen (Abstract) (Анотації)
Andrei Corbea-Hoisie (Jassy/Iaşi): Czernowitzer Geiseln in Russland im Ersten Weltkrieg: Philipp Menczel und Mayer Ebner (Abstract) (Анотації)
Andrzej Olejko (Rzeszów): Ausgewählte Erinnerungen österreichisch-ungarischer Soldaten an der Karpatenfront (1914-1915) (Abstract) (Анотації)

17.30 Uhr – Führung: Universitätsgelände (UNESCO-Weltkulturerbe)
18.30 Uhr – Empfang der Universität

29. Mai (Freitag)

9.00 – 11.00 Uhr

IV. Bevölkerungsgruppen zwischen Imperium, Region und Nation

Sektion 1 (ukr./russ.)

Stefan Purici (Sutschawa/Suceava): Ethnische Gruppen in der Bukowina zu Beginn des Ersten Weltkriegs (Abstract) (Анотації)
Oleksandr Sych (Czernowitz): „Zwischen Loyalität und Hass“. Die Propaganda in der bukowinischen Presse im Ersten Weltkrieg (Abstract) (Анотації)

Sektion 2

Mihai-Ştefan Ceauşu (Jassy/Iaşi): Die Rumänen der Bukowina zu Beginn des Ersten Weltkriegs – zwischen Staatsloyalität und Nationalbewusstsein (Abstract) (Анотації)
Marc Stegherr (München): Die Karpato-Ruthenen und der Erste Weltkrieg: Zwischen vorsichtiger politischer Emanzipation und Verfolgung (Abstract) (Анотації)
Svetlana Suveica (Regensburg und Kischinau/Chişinău): Negotiating Loyalty: Bessarabian Germans from the Russian Empire to the Romanian Nation-State (1914-1919) (Abstract) (Анотації)

11.00 Uhr – Kaffeepause
11.30 Uhr – Berichte aus den Sektionen

12.00 – 14.00 Uhr

V. Militärische Perspektiven

Tamara Scheer (Wien): Ausgangslage 1914: Erfahrung und Erwartungshaltung der k.u.k. Offiziere mit dem Osten des Habsburgerreiches (Abstract) (Анотації)
Jewhen Paschtschenko (Zagreb): Croatian Troops in Bukovina 1915-1918: the Reconstruction Problem (Abstract) (Анотації)
Jaroslava Melnyk (München): Das Militärparadigma in den Texten von Iwan Franko (1914-1916)

14.00 – Mittagessen

15.00 – 17.30 Uhr

VI. Narrative und Diskurs: Krieg in der Literatur

Cristina Spinei (Jassy/Iaşi): Vor dem Großen Krieg. Dunkle Vorahnungen in den Texten von Sholem Aleichem (Abstract) 19 (Анотації)
Irmela von der Lühe (Berlin): Vom Kultus der Subordination – Józef Wittlins Roman „Das Salz der Erde“ (Abstract) (Анотації)
Switlana Kyryljuk / Kati Brunner (Czernowitz): Zwischenmenschen im Zwischenraum: Der Erste Weltkrieg in Prosatextenukrainischsprachiger Autoren der Bukowina (Ol ́ha Kobyl ́ans ́ka, Osyp Makovej, Ivan Bazans ́kyj) (Abstract) (Анотації)

17.30 Uhr – Stadtführung: Historisches Czernowitz (Prof. Peter Rychlo)
19:30 Uhr – Abendessen

30. Mai (Samstag)

9.00 – 9.30 Uhr: Buchpräsentation

Jakub Forst-Battaglia (Direktor des Österreichischen Kulturforums Kiew/Kyjiw): Ukrajina mizh samowyznatschennjam ta okupacijeju 1917-1922 roky. Wolfram Dornik ta in. Kyiv: Nika-Centr 2015 [Die Ukraine zwischen Selbstbestimmung und Fremdherrschaft 1917–1922. Hrsg. von Wolfram Dornik u.a. Kiew: Nika-Zentrum 2015] (Buchvorstellung)

9.30 –12.00 Uhr

VII. Neuanfänge

Kurt Scharr (Innsbruck): „Eine überaus peinliche Lage“ – Die deutschsprachigen Professoren der Czernowitzer Universität zwischen Exil und Neuanfang 1914-1920 (Abstract) (Анотації)
Ion Lihaciu (Jassy/Iaşi): Der Erste Weltkrieg. Übergang oder Wende in der deutschsprachigen Presselandschaft der Bukowina? (Abstract) (Анотації)

10.45 Uhr – Kaffeepause

Oleksandr Rejent (Kiew/Kyjiw): Der Erste Weltkrieg und die Folgen: eine geopolitische Katastrophe für die Ukraine (Abstract) (Анотації)
Grzegorz Janusz (Lublin): Der Schutz der Minderheiten im Versailler System (1919-1923) (Abstract) (Анотації)

12.15 Uhr – Zusammenfassung der Tagungsergebnisse, anschließend Diskussion (Moderation: Oleksandr Dobrzanskyy und Konrad Gündisch)

13.15 Uhr – Mittagessen

Ab 14.15 Uhr – Studienfahrt „Frontverlauf im Ersten Weltkrieg: Eine Spurensuche“ (Toporiwzi, Sadagora)
19.30 Uhr – Abendessen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s