Grußwort der Staatsministerin

Grußwort der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters MdB

Unzählige Beispiele aus der Geschichte zeigen, wie fruchtbar, aber auch wie spannungs­reich das Nebeneinander unterschiedlicher Ethnien und Kulturen sein kann. Der Südosten Europas verdient in diesem Zusammenhang nicht zuletzt angesichts aktueller politischer Entwicklungen besondere Aufmerksamkeit. Deshalb freue ich mich, dass die Internationale Konferenz „Zerrissene Loyalitäten: Politische und kulturelle Orientierungen im Ersten Weltkrieg“ den Beginn des Ersten Weltkriegs vor rund 100 Jahren zum Anlass nimmt, sich dieser im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg eher unterrepräsentierten Region zu widmen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Kroatien, Moldawien, Österreich, Polen, Rumänien und der Ukraine befassen sich gemeinsam und interdisziplinär nicht nur mit den Kriegsereignissen, sondern vor allem mit den betroffenen Menschen und ihrer Situation als Mehrheit oder Minderheit in einer sich neu formierenden Staatenwelt. Im Fokus stehen die multiethnischen, auch von deutschen Bewohnern besiedelten Regio­nen Bukowina, Galizien und Bessarabien.

Den Konferenzort hätten die Veranstalter kaum besser wählen können. Czernowitz ist die Hauptstadt der Bukowina und gehört heute zur Ukraine. Es hat als einst berühmter Ort deutschsprachiger und europäischer Kultur so bedeutende Literaten wie Paul Celan und Rose Ausländer hervorgebracht. Rose Ausländer beschrieb die „Grüne Mutter Bukowina“ in einem ihrer Gedichte als Landschaft der „Vier Sprachen, Viersprachenlieder“, voller „Menschen, die sich verstehn“. Im Kontrast dazu muss der Osten der Ukraine derzeit die Schrecken gewalttätiger Auseinandersetzungen erleben. Gerade die verheerenden Wirkungen des Ersten Weltkriegs sollten eine eindringliche Mahnung sein, friedliche Lösungen im Europa der Gegenwart zu finden.

Der Nationalen Jurij-Fedkowytsch-Universität Tscherniwzi und dem durch mein Haus geförderten Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München danke ich für die Initiative zu dieser international besetzten Tagung. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern anregende Gespräche und interessante Begegnungen.

Prof. Monika Grütters MdB
Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin

Bildrechte: Christof Rieken
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s